Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Netzwerk Finchens Spendenkonto

Sparkasse Dortmund

IBAN:

DE41 4405 0199 0351 0155 19 

BIC DORTDE33XXX  

 

               

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

11JUN17

TORROX NEWS

Dies & Das

Wie befürchtet, ist Funny mit 17 ½ Jahren am 02.Juni2017 über die Regenbogenbrücke gegangen. Neben Pauline und Ana, die dritte langjährige Weggefährtin von Helgard, die diesen Weg antreten musste. Innerhalb so kurzer Zeit drei große Verluste, das muss man/frau erst einmal verkraften, aber Helgard schlägt sich tapfer. 

Die anderen „Pflegefälle“ halten sie auf Trab! 

*Smilla* - Foto Netzwerk Finchen e.V.*Smilla* - Foto Netzwerk Finchen e.V.Da wäre Smilla mit ihrer Pankreas Insuffizienz. Wir können allerdings vermelden, dass das neue Futter in Verbindung mit dem Pulver, so langsam seine Wirkung tun. Wir hätten nie gedacht, dass wir uns mal über einen anständigen Hundehaufen freuen... Tun wir aber, denn so wie Helgard per SMS mitteilte, sieht dieser seit Futterumstellung besser aus und stinkt auch nicht mehr so extrem.

Gestern Abend teilte Helgard mit, dass Smilla ein Zuhause in Aussicht hat. Es gibt ein Ehepaar, die schon Timmi und Mia von Helgard haben, die sie seit 15 Jahren kennt. Zur Zeit ist das Paar in Spanien und sie haben spontan erklärt, dass Smilla zu ihnen darf. Sie haben einen großen Bauernhof und derzeit einen älteren Labbi, der seit 12 Jahren ebenfalls an einer Pankreas Insuffizienz leidet. Der Labbi entwickelt derzeit massive Gelenkprobleme, sodass absehbar ist, dass auch er über die RBB geht. Seinen Platz wird Smilla einnehmen - bei Menschen, die sich mit dieser Krankheit auskennen. 

Ein weiterer Fall ist Benji – er ist ca. 14 Jahre alt und verliert sein Fell. Helgard wird diese Woche ein Blutbild von ihm erstellen lassen und uns diese via Melanie zukommen lassen, damit wir eventuell einen Anhaltspunkt haben, wie ihm geholfen werden könnte. 

*Amber* - Foto: Dogs&Du*Amber* - Foto: Dogs&DuAmber hat am vergangenen Dienstag (06.06.17) ihre erste Herzwurm Spritze bekommen. Auf dem Gelände von Helgard wäre Ruhe, die sie nach Gabe der Spritze zwingend brauchte, nicht sichergestellt gewesen, daher ist Amber eine Nacht in der Klinik von Caleta de Vélez geblieben. So wie es aussieht, hat Amber die Spritze gut verkraftet. Die Rechnung über 386,19 EUR haben wir bereits bezahlt – sie ist >>>hier<<< zu finden. 

Am Samstag, 10.06. sind die beiden blonden Labbis, die bei Helgard am Zaun angebunden waren, auf den Weg in ein neues Leben gestartet. Helgard hat sie morgens um 08:00 Uhr persönlich zum Startpunkt gebracht – mit dem Effekt, dass der Rest der Hundebande ihr die Hütte verwüstet haben. Sie war dann erst einmal „fertig“... 

Unser Futterlieferung = 150 kg, überwiegend Maxi Junior und Kauzeugs ist von Correos Express über 3 Tage angeliefert worden, aber es ist da. Die Rechnung dazu ist >>>hier<<< zu finden.

Ein Sack vom Junior Futter wäre schon vertilgt, denn neben den Kurzfüßern sind ja auch noch die 5 großen Welpen, die sie am Rio Gui aufgelesen hat, bei ihr. Hier macht Helgard sich Sorgen, dass die Tiere ihre Menschen nicht finden, da sie alle „Angsthasen“ sind. Sie scheinen nichts Gutes erlebt haben, bevor sie ausgesetzt wurden. Hier sind Menschen mit Geduld gefragt!!! Wie haben unten noch einmal ein paar Bilder von ihnen eingefügt - es handelt sich um vier Mädchen und einen Jungen. 

Übrigens, am 06. Juni 17 feierte Helgard ein ungerades Jubiläum – 17 Jahre Tierschutz in Torrox Costa – das muss man/frau erst einmal leisten.

Dies für heute - bleiben Sie uns gewogen!

Hilfe und Unterstützung in unserem Projekt Malag ist übrigens jederzeit herzlich Willkommen!

Wir suchen ein Zuhause!!! (alle Bilder von Melanie Neusen)

02JUN2017

TORROX NEWS

Die Welpen gedeihen aber auch ein Abschied steht bevor

Die Juni Bestellung haben wir soeben via Zooplus auf den Weg gebracht = rd. 150 kg TroFu und auf Helgards speziellen Wunsch auch eine Ladung an Kauknochen und Rinderohren.

Sie hofft, dass das "Kaumaterial" die Welpis davon abhält, Schuhe/Taschen/Möbel "rund zu nagen" - ein paar Schuhe und ein Lederrucksack müssen zum Schuhmacher.

Helgard vermisst *Ana* sehr - sie war immer Ersatzmama für die entsorgten Welpen - möglich das *Ana* die ein oder  andere Kauattacke hätte verhindern können. Wer weiß...

Mit der Mai Lieferung hatten wir auch einen Sack Spezialfutter für *Smilla* geordert.

*Smilla* leidet an einer Pankreas Insuffizienz!

Damit sie das Futter verwerten kann, braucht es noch ein Enzympulver, das über das Futter gestreut wird. Dieses haben wir organisiert und es ist in der vergangenen Woche angekommen. Auf dem Foto: Helgard beim Studium der "Betriebsanleitung zur Fütterung".

Es gibt allerdings auch "bad news" - so wie es aussieht, muss Helgard sich von *Funny*, die 17 1/2 Jahre ist, verabschieden. Helgard schrieb heute morgen: "Hatte so gehofft, sie schläft alleine ein - aber so geht es nicht mehr, das hat sie nicht verdient"... Mit "alleine" meint Helgard, ohne den Weg zum Tierarzt zur Einschläferung, denn das ist auch noch einmal Stress für beide!

Dies für heute, bleiben Sie uns gewogen!

P.S.: Unterstützung, um weitere Futterlieferungen veranlassen zu können, ist wie immer herzlich willkommen!