Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Netzwerk Finchens Spendenkonto

Sparkasse Dortmund

IBAN:

DE41 4405 0199 0351 0155 19 

BIC DORTDE33XXX  

 

               

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Auf diese Seite stellen wir Fotos/Videos ein, die u.a. den Verlauf der Behandlung dokumentieren

 

NEWS | 03SEPT2016

Vom explodierten Flokati zum Prachtfohlen

*Hope* - vorher und nachher*Hope* - vorher und nachher

*Hope* ist jetzt über ein Jahr in der Obhut von Sandra Rohrer und Claudia Schilling.

Die OP an ihren Vorderläufen sowie die fortlaufenden Behandlungen durch die Tierärzte, durch den Schmied und durch ständig angepasste Hufschuhe, konnte dieses Pony zu einem gesunden Pferdchen heranwachsen.

 

Nun gibt es Zuwachs auf dem Hof und aus dem Projekt "Ihr Name ist Hope" - wird nun

 

Love, Hope and Faith - Fohlenrettung Lüneburger Heide.

 

Details dazu gibt es ab jetzt >>>hier<<<

 

*Hope* bekommt demnächst einen Kumpel. Der ist zwar größer, kann aber auch nicht richtig laufen. Sie wird ihm erzählen, was man alles schaffen kann, wenn liebe Menschen dabei helfen.

NEWS | 20MAY 2015

HOPE ist wieder ZuhauseHOPE ist wieder ZuhauseHOPE ist wohlbehalten am Montag wieder in ihr Zuhause zurückgekehrt, Sandra nahm gleich eine erste Inspektion der Baby-Lauflern-Schuhe vor. Im Hintergrund sieht man "Bella" hochtragend und die Ziehmutti von "Hope". Seit ca. 1 Woche wartet Sandra das endlich die Geburt bei "Bella" in die Gänge käme - aber nix.

Wohl musste die Familie erst wieder komplett sein, und Sandra im Bett - denn in der Nacht vom 18.05. auf 19.05. ist endlich das "Baby" gekommen, was wir euch nicht vorenthalten möchten.

 

Wir dürfen vorstellen "Beauty" - mit Mama

"Bella" und "Beauty""Bella" und "Beauty"

 

 

Scheint so, als hätten die "Girls" einen Weiberkram daraus gemacht. Denn dies ist das 1. Foto das Sandra geschossen hat - alle drei liegen einträchtig neben einander.

 

Happy Birthday "Beauty" Happy Birthday "Beauty" Family complete...

 

NEWS | 17 MAY 2015

FutterspendeFutterspendeHOPE sagt DANKE zu Christina Grosse-Siebenbürgen für eine Spende von 50,00 € für Fohlenfutter!

 

HOPE bekommt jetzt von der Firma Havens OptiGrow, mit dem wir auch die anderen Fohlen erfolgreich füttern. Es enthält hohe Mengen Lysin und Metionin, essentielle Aminosäuren für Pferde im Wachstum.
Wir sind der Überzeugung, dass HOPE damit in wenigen Wochen glänzt wie eine kleine Speckschwarte.

 

 

Details zum Futter gibt es >>> hier <<<

NEWS | 15 MAY 15HOPE - 2 Tage nach der OPHOPE - 2 Tage nach der OP

Beste Nachrichten von Fr. Dr. Becker!

Montag holen wir HOPE wieder ab!

Die OP ist bestens verlaufen. Der Verbandswechsel hat gute Wundoptik gezeigt und HOPE steht richtig klasse. Die Operation war ein voller Erfolg.

HOPE trägt bereits ihre neuen Lauflern-Schuhe und muss nun ein Trainingsprogramm absolvieren.

Insgesamt wird es bis zur Wiederherstellung ca. 1 Jahr dauern.

Für heute sind wir erstmal total glücklich und zufrieden!

NEWS | 13 MAY 2015

HOPE nach der OPHOPE nach der OPWir sind alle total erleichtert !

HOPE hat die Operation gut überstanden! Das Wichtigste:  Sie steht wieder!  Das Aufstehen nach einer Narkose ist beim Pferd ein sehr kritischer Zeitpunkt und daher darf man dann hier zurecht erstmal aufatmen.

Wir haben noch nicht mit Frau Dr. Becker gesprochen, genaue Informationen bekommen wir später. Erstmal nur wichtig,  dass das Zwerglein wach ist, stehen kann und keine Bauchschmerzen bekommt.

NEWS | 12 MAY 2015Hopes neue Bleibe für die nächsten TageHopes neue Bleibe für die nächsten Tage

Wir sind trotz Stau und Baustellen gut in der Klinik angekommen. HOPE hat ihre Box bezogen und lautstark alle Klinikinsassen über alles Notwendige informiert.

Sie ist aber ganz schön geschafft und hatte die Fahrt wieder mit dem Po in der Hängerecke verbracht.

Die Klinik Mitarbeiter haben Hope erst einmal einen Wasserbehälter in die Box gebracht.  Sie ist zu klein, um an Selbsttränke oder Trog zu gelangen. Ihr 185cm grosser hübscher Nachbar hat es dagegen etwas leichter....

HOPE's Reise in die Tierklinik - hier verladenHOPE's Reise in die Tierklinik - hier verladen

Das Verladen war nicht ganz so einfach.

 

Übrigens - HOPES jüngste Patin heisst Lisa Niemeyer. Sie ist 5 Jahre alt.   Lisa liebt alle Tiere, aber am Allermeisten liebt sie Pferde.  HOPE und Lisa sind Freundinnen geworden. Lisa besucht HOPE so oft es geht und spendet  von ihrem Taschengeld für  HOPE. Mama und Papa helfen mit. Heute hat sie HOPE für die Operation alles Gute gewünscht.

 

Netzwerk Finchen drückt natürlich auch alle Daumen, dass die OP erfolgreich ist!

NEWS | 07 MAY 2015

Heute bestellen wir den Dallmer Fohlenschuh  für HOPE!
Hufschuh Beispiel 
Foto Quelle:  Firma DallmerHufschuh Beispiel Foto Quelle: Firma Dallmer So wirkt er (Erläuterung der Fa. Dallmer)
Durch eine anfängliche Trachtenerhöhung unter den Hufschuhen, die täglich verringert wird,  wird eine  vollständige Belastung des gesamten Hufs  ermöglicht. Dieser vermindert den Zug der tiefen Beugesehne. Der Aufhängeapparat des Hufbeines wird entlastet. Dadurch erreicht man eine sehr schonende Streckung des Hufgelenkes.
Die vorstehende Schuhplatte verlängert die Zehe um etwa 1 cm. Das reicht für die mechanische und orthopädische Wirkung der Bockhufschuhe.

Die ganze Erläuterung gibt es >>> hier <<<

UPDATE:

HOPES Füße müssen nochmal vermessen werden. Die Breite ist dafür wichtig. Leider hat die kleine Dame heute keine Lust, die Füße herzuzeigen und zerrt an Sandras und der Helfer Nerven und am Strick... Leben ist jedenfalls genug drin  !

UPDATE: 08.05.2015

Bestellung ist heute rausgegangen. Winzige Schühchen von nur 5.5 cm Größe! Schaut euch das mal auf dem Lineal an - BABY HUFE. Der Durchmesser von Hopes Hufen an der breitesten Stelle beträgt links 5.5 und rechts 5.7 cm. Ist das nicht niedlich! So winzige Füßchen! Wir dachten schon,  es gäbe so winzige Schuhe gar nicht. Nun wissen wir es besser - Schuhgröße B0!


 

NEWS | 05 MAY 15

Hopes Sehnen Umbau Prozess hat eingesetzt. Das merkt das kleine Schätzchen natürlich.  Es ist eine schmerzfreie aber anstrengende Phase, das Ausruhen ist nötig. Der Schmied hat nichts gemacht heute, da die Stellung der Gelenke sich im Moment ebenfalls verändert. Wir warten jetzt gerade auf den Rückruf von Frau Dr. Becker von der Klinik in Borstel-Hohenrade  und stehen sozusagen in den Startlöchern, Hope zu ihr zu bringen. Wir sind nun alle doch langsam aber sicher etwas nervös....

UPDATE:

So, da war der heiss erwartete Anruf!
Hope wird erst nächste Woche operiert. Durch die deutliche Wirkung des Oxytetracyclins auf Hopes Sehnen soll die kleine Maus nun noch ein paar Tage Zeit zur Stabilisation der veränderten Fußstellung bekommen.  Nun
ist das Spazierengehen auf hartem Boden wichtig.   Allerdings nicht zu viel, damit HOPE sich nicht die Hufspitzen abläuft. Die brauchen wir noch!
Ingesamt hat auch die Klinik einen sehr positiven Eindruck von HOPE, weil sie so super fröhlich auf ihren krummen Füßen über das Paddock fegt. Sie ist ein kleines Moped!

 

 

NEWS | 01 MAY2015

Heute ist die Entscheidung gefallen! Unser Baby wird operiert .Mein Name ist HOPE und ich brauch IHRE Hilfe!!!Mein Name ist HOPE und ich brauch IHRE Hilfe!!!
Vier Tierärzte - eine Meinung mit leichten Abweichungen, die aber alle an der Notwendigkeit der Operation keinen Zweifel lassen. So wie es derzeit aussieht, muss sogar die tiefe Beugesehne operiert werden.

Wir haben uns für die Klinik von Frau Dr. Dr. med. vet. Christina Becker und Dr. med. vet. Karsten Leser in Borstel-Hohenrade bei Pinneberg entschieden. Warum?

  • Frau Dr. Becker hat ihren 2. Doktortitel im Bereich der Schäden des Unterstützungsbandes der tiefen Beugesehne erlangt und dort liegt auch ihr Schwerpunkt. - -- Also GENAU was HOPE braucht!
  •  Ausserdem kenne ich (Claudia) beide Tierärzte seit vielen Jahren persönlich und habe bis zu meinem Umzug in die Heide alle Pferde dort betreuen lassen. Sogar Bergfex, unser gerettetes Noriker Fohlen war schon dort in der Klinik.

So geht's jetzt weiter:

Samstag, den 2. Mai bekommt HOPE von Dr. Sabas eine Oxytetracyclin Infusion, das macht die Sehnen weich.

Dienstag, 5. Mai kommt noch mal der Schmied und macht die Füße so gerade wie möglich. Mittwoch oder Donnerstag bringen wir HOPE nach Borstel.
Wir sind jetzt wieder etwas ruhiger, aber das war heute trotzdem wie ein Schock....

Wir brauchen euch jetzt. Die Operation ohne Nachsorge ( macht dann wieder Dr. Sabas) wird ca. 1000 € kosten.
Aber HOPE SOLL LUCKY SEIN und wir schaffen das!


Teilt bitte weiter so toll HOPES Seite auf Facebook - nutzt den Flohmarkt. Unterstützt uns mit Patenschaften und vielen kleinen Spenden - dann kriegen wir das hin!

Seid ihr dabei?

Spendenkonto Sparkasse Dortmund
IBAN DE41 4405 0199 0351 0155 19

Infos zur Klinik gibt es >>>hier<<<

 

 

Physiologische StellungPhysiologische StellungNEWS | 30APR 2014

Wir möchten HOPES Erkrankung besser erklären, denn es kommen doch regelmäßig Nachfragen, was genau das Problem verursacht.
Als erstes wollen wir zwei anatomische Zeichnungen abbilden, die einen gesunden und einen erkrankten Fohlen Fuß zeigen. Dabei haben wir uns bei fast allen Abbildungen des Buches "Adams Lahmheiten des Pferdes" bedient. Bei anderen Bildern siehe jeweilige Quellenangabe.

Auf dem farbigen Bild (von Huf total.de) seht ihr eine geregelte gesunde Gliedmaße. Die grüne Linie zeigt die tiefe Beugesehne, die blaue die oberflächliche Beugesehne . Die "grüne Sehne" ist bei HOPE verkürzt. Sie zieht das Hufbein (HB) nach rückwärts. Das ist auf dem 1. Bild (Adams) in der Galerie unten dargestellt.

Eine dieser Varianten wird HOPE durchstehen müssen, es sei denn die Hufschuhe würden innerhalb kürzester Zeit Erfolg bringen.

Dazu berichten wir gesondert.
Wir hoffen, dass es nun einfacher ist, HOPES Erkrankung zu verstehen. Gerne morgen mehr dazu.

 

 

Bildergalerie

NEWS | 29APR2014

Bericht von Claudia Schilling zum aktuellen Stand

LHope auf der WeideHope auf der Weideeider hat sich bei HOPE die tiefe Beugesehne schon so stark verkürzt, dass das Hufbein, an dem die TBS ansetzt, extrem stark in Beugestellung gezogen wird.
Die Beugesehnen sind sehr breit und kräftig.
Es gibt zwei OP Möglichkeiten, die
bei dieser Art der Erkrankung angewendet werden können.
Bei der einen Variante werden die Unterstützungsbänder, die von der TBS zum Röhrbein laufen, gekappt. Damit wird die Strecke der Dehnung, die normalerweise von den Unterstützungsbänder begrenzt wird, erweitert. Es ermöglicht dem Pferd eine einfachere Auffussung. Das Ziel ist ja, dem Pferd das Aufsetzen der Trachten wieder zu ermöglichen und diese Variante führt in einigen Fällen zum Erfolg. Da HOPE im Wachstum ist, darf man nicht zu lange warten.

Die zweite Variante ist das Sehnensplitting.Dabei wird direkt an der Beugesehne operiert. Was im Endeffekt der beste Weg ist entscheiden Schmied und Tierärzte gemeinsam.

Leider ist durch diverse Versäumnisse HOPES Erkrankung schon so weit fortgeschrittenen, dass eine OP sehr wahrscheinlich ist, auch aufgrund des Alters von 11 Monaten, wenn man noch Erfolg haben will.

Ein Hufschmied, insbesondere in der Qualität vom Hufbeschlagsteam Nord hat ein anatomisches und pathologisches Wissen, was eine Aussage dessen, was möglich ist und was nicht, rechtfertigt. Auch der Tierarzt hat diesen Vorschlag gemacht. Selbstverständlich holen wir aber noch eine weitere Meinung ein und zwar von Dr. KÜNNECKE aus Bispingen. Wir werden versuchen die Röntgenbilder zu posten.

Kommenden Dienstag erhalten wir den Therapieplan. Als Tierheilpraktikerin und Pferdephysiotherpeuthin bin bin voll eingebunden.

 

 

Mein Name ist HOPE und ich brauche IHRE Hilfe!Mein Name ist HOPE und ich brauche IHRE Hilfe!

NEWS | 27APR2015

Es wird wohl Gewissheit - HOPE muss schnellstens operiert werden. Nach dem der Schmied die Röntgenbilder gesehen hat, werden wir noch eine zweite Meinung eines ebenfalls sehr guten Tierarztes einholen, aber da wird es wohl keine andere Sichtweise geben.
Es kommen also ziemliche Kosten auf uns zu. Wir bitten euch sehr, HOPES Schicksal zu verbreiten. Wir brauchen Sponsoren, denen das Leben von HOPE so viel Wert ist wie uns. Wir wollen ein Pferd nicht "aussortieren", nur weil sie - durch Menschen verursacht - ein Handycap hat.

Sie ist so süß und fröhlich! Auch der Schmied war überrascht von ihrer Lebensfreude.
Danke noch mal an Torsten Herbst und Denise Barbie für das Abholen und Wegbringen der Röntgenbilder, so dass wir heute schon einen Eindruck bekommen konnten
HOPE GO HAPPY - wir schaffen das!

Bildergalerie / Röntgen am 23.04.2015

Bildergalerie

Als sie aufgeregt war, konnte Claudia  die Fuß Benutzung filmen. Man sieht deutlich den Zehenspitzengang. Aber zum Beispiel beim Rückwärtstreten belastet sie die Sohle.Wir warten nun auf die Röntgenbilder. Dr. Sabas war mit dem Gesamteindruck zufrieden und hat nochmal bestätigt, dass HOPE keine Schmerzen hat. Wir sind sicher, er ist nun auch HOPE - FAN! Zum Abschied vom Doc bekam sie zwar kein Bonbon , sondern Dr. Sabas hat ihr die Wurmkur geschenkt. Wir sagen Danke, lieber Dr. Sabas!

 

 

Posted by Ihr Name ist HOPE on Donnerstag, 23. April 2015
 

Wer noch zweifelt, dass Hope Spaß am Leben hat, der kann sich nun dieses lustige Fohlen ansehen, wie es auf seinen kleinen Watschelfüßen die Weide längspflügt.

Posted by Ihr Name ist HOPE on Freitag, 17. April 2015
 

Die fliegende Mottenkugel aus der Nähe

Posted by Ihr Name ist HOPE on Freitag, 17. April 2015